Umbau, Sanierung und Aufstockung der ehemaligen Fa. Lethmate

 

 
Charakter
 
Eine von der Straße zurückliegende Gebäudelage schafft einen „Vorraum“ zur belebten Straße, die alten Platanen bilden einen grünen Rahmen zur Urbanität.
Westseite / Straßenseite - Parkplätze direkt vor dem Haus
   
 
Fassade
 
Das Gebäude ist allseitig mit 160 mm Mineralfaser (WLG 035) gedämmt, die Decken sogar mit 300 mm (5.OG) bzw. 320 mm (4.OG) Dämmstärken. Der Putz ist ein Dickschichtsystem, d.h. mineralisch, diffusionsoffen, umweltverträglich.
 
Die Straßenseite ist mit einem Ringofen-Klinker gemauert. Dieser strahlt in Form und changierender Farbigkeit die Lebendigkeit des natürlichen Materials aus, die im Kontrast zur industriellen Präzision der Fensterelemente steht.
Detail Klinkerfassade
   
  Der Blick über das rückwärtige Bahngelände hat Charme – die Gleiskörper werden nicht alle genutzt, dadurch bekommt der Bereich sowohl einen grünen als auch einen industriellen Charakter.
Ostfassade (Bahnseite) - Weitblick über das Bahngelände    
 
Fenster und Sonnenschutz
 
Nach Westen und Osten gibt es in den Büroetagen großzügige bodentiefe Fenster mit Verschattungsmöglichkeit.
 
Die Holz-Aluminium-Konstruktion besteht aus massiven Eiche-Rahmen, die von außen mit einem anthrazitfarbenen Aluprofil abgedeckt werden.
 
Es handelt sich um eine „Integralfenster-Konstruktion, d.h. der Flügelrahmen liegt direkt hinter dem Blendrahmen und ermöglicht den ungestörten Durchblick. Die ca. 2,50 m hohen Elemente haben eine Absturzsicherung aus Glas, die „freie Sicht“ bleibt gewahrt.
 
In die Öffnungsflügel ist eine Lüftungsfunktion integriert: Dies bedeutet, dass über Nacht bei geschlossenem Flügel über Schlitze per Dauerlüftung die kühlere frische Nachtluft in die Räume geholt werden kann.
Sonnenschutz Westfassade (Straßenseite)
   
 
Richtung Westen (Straßenseite/ Wetterseite) sind Jalousien im Zwischenraum der Integralfenster eingearbeitet. Lichtsensoren messen die Sonnenintensität und sorgen dafür, dass die solaren Wärmeeinträge in das Gebäude minimiert werden.
 
Bei starker, andauernder Sonneneinstrahlung wird der Sonnenschutz der Westfassade automatisch verfahren. Zusätzlich können die Nutzer den Sonnenschutz individuell nach Bedarf steuern.
 
Mit Hilfe der Lichtlenkfunktion kann auch bei heruntergefahrenen Lamellen Tageslicht an die Decke reflektiert werden - dadurch bringt der Sonnenschutz einen doppelten Nutzen: er hält Sonnenstrahlung heraus und - da keine künstliche Beleuchtung nötig ist - heizen sich die Räume nicht zusätzlich durch die Wärmeabgabe der Leuchten auf.
 
Eine feine Lamellen-Perforierung erhält straßenseitig (West) den Blickkontakt nach draußen.
 
Richtung Osten (Bahnseite) sind Raffstores außen vor den Fenstern angeordnet.
Windsensoren sorgen dafür, dass die Raffstores bei Sturm automatisch eingefahren werden. 
Sonnenschutz Ostfassade (Bahnseite)
   
 
Freie Gestaltung der Mietbereiche

Der Ausbau in den Mietbereichen erfolgt in Abstimmung mit den Mietern.
 
So konnten individuelle Wünsche und speziell auf den Bedarf abgestimmte Ausbauvarianten wurden so erfolgreich umgesetzt werden.

Weitere Infos finden Sie in der jeweiligen Etagen.
     
 
Weitere Ausstattungsmerkmale
 
Über den Aufzug sind die Etagen barrierefrei erreichbar.
 
Von den Obergeschossen 2 - 4 genießen Sie Richtung Osten den weiten Blick über das begrünte Flachdach und das angrenzende Bahngelände Richtung Hafen, Halle Münsterland und Gasometer bis ins Grüne.
Im Westen liegt die Friedrich-Ebert-Straße, gesäumt von Platanen.
 
Parkplätze befinden sich direkt vor dem Haus, Bushaltestellen und Taxistand sind max. 100 m entfernt.
     
 
EDV / Elektro / Heizung
 
Vor den Fenstern ist ein kombinierter Konvektor-Elektro-Kanal vorgesehen.
 
Hier lassen sich jederzeit problemlos Leitungen bis direkt zum Fensterabeitsplatz (nach)verziehen und sind gleichzeitig elegant versteckt. Je nach Ausstattungsvariante ist der Belag aus Echtholz-Eiche, Designbelag (hier auch Eiche) oder Teppich möglich.
     
 
Werbekonzept
 
Eine 6 Meter hohe angeleuchtete Werbestele steht direkt an der Straße.

Einzelne Aluminiumfelder bilden einen harmonischen Kontrast zum Stein mit rauem Charakter und bieten zu beiden Seiten auf zweimal ca. 0,45 x 1,50 m Platz für Ihre Unternehmensdarstellung.
Über dem Eingangsbereich ist eine beleuchtete Schriftzug-Werbung möglich.

Vorgesehen ist weiter ein punktuell beleuchtetes Werbeband:
In der Klinkerfassade der Straßenfront wird der vertikale Aufzugsbereich als farbige Putzfläche am Nachbargebäude entlang horizontal bis zur Straße weiter geführt.
 
Die Mieter werden an der Fassade in diesem Bereich Werbeflächen von ca. 2,10 x 1,20 m anmieten können, um mittels beleuchteter Außenwerbung auf ihre Unternehmen aufmerksam machen zu können (siehe Visualisierung).

Diese farbige Putzfläche stellt das Bindeglied zwischen Straßen- / Bürgersteigbereich und zurückliegendem Haus dar, lädt den Besucher ein und führt ihn zum Eingang.
 
     
 
Vermarktung
 
Die Vermietung dieses Objektes erfolgt direkt durch die Eigentümer, es fällt also für den Mieter keine Maklerprovision an.
 
Wir möchten gerne dazu beitragen, dass der Standort Münster für weitere Unternehmen eine Erfolgsadresse wird und freuen uns auf kommende Kontakte.
 
Weitere Infos finden Sie im Bereich Vermietung.

 

Powered by Website Baker